EM-Tippspiel Fazit: Dozenten vor Studenten

Wir wollten es wissen: Bei unserem EM-Tippspiel „Studenten gegen Dozenten“ kämpften Lehrende gegen Lernende und stellten so ihren geballten Fußballsachverstand unter Beweis.  Wer hatte schlussendlich das Sagen auf dem Fußballfeld? Eine Bilanz.

 

Insgesamt dürfen wir den Dozenten zu ihrem Mannschafts-Sieg gratulieren, die mit  45,6 Punkten vor den Studenten liegen (43,9 Punkte). Sie hatten vom ersten Spieltag  – wenn auch nur knapp – die Nase vorn. Einige von ihnen haben früh mit fast seherischen Fähigkeiten Punkte geholt- wie z.B.  Mitspieler „Lillebjoern „, der auf einen 1:0-Sieg der Dänen gegen die Niederlande getippt hat,  wie auch „Sarah“, die den Griechen mehr zutraute als den Russen.

Doch wem wirklich niemand etwas vormachen konnte war „resirobo“, der sich schon am zweiten Spieltag an die Spitze der Dozenten-Mannschaft tippte und dort nicht mehr einzuholen war. Er gewinnt mit 63 Punkten den Polar-Herzfrequenzmesser ft1, den uns unser Partner lauf_bar zur Verfügung gestellt hat.

Doch auch die Studenten-Mannschaft war nicht zu unterschätzen, die unermüdlich die Verfolgung der Dozenten-Mannschaft aufnahm. Zum Schluss hat es dann doch nicht gereicht. Ein Büchergutschein ist aber ein verdienter Lohn für einen souveränen Sieg von „Raxa“ mit 65 Punkten.

Vielen Dank an alle Tipper, es hat uns sehr viel Spaß gemacht, den Kampf zu beobachten. Und vielleicht gibt es ja in zwei Jahren die Revanche für die Studenten und natürlich unsere Nationalmannschaft.

PS: Die Sieger des EM-Tippspiels werden von uns in den nächsten Tagen noch einmal persönlich angeschrieben.

Über den Autor

Susanne Engstle Susanne Engstle ist für die Marketing- und Presse-Arbeit des UVK Verlags in München zuständig.

Be Sociable, Share!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.