Ökonomentreffen in Göttingen (1)

Seit 1873 gibt es ihn, den Verein für Socialpolitik. Er hatte sich als Gegenbewegung zur damaligen Laissez-faire-Politik gegründet. Neben Wissenschaftlern und Wirtschaftsexperten waren auch Politiker und Publizisten unter den Gründungsmitgliedern. Jährlich finden an wechselnden Veranstaltungsorten Tagungen statt. In diesem Jahr fand die Jahrestagung des Vereins für Socialpolitik vom 09. bis 12. September an der Universität Göttingen statt. Die Volkswirte hatten als Leitthema „Neue Wege und Herausforderungen für den Arbeitsmarkt des 21. Jahrhunderts“ gewählt.

Ich selbst nehme an diesen Tagungen seit nunmehr zehn Jahren teil – jedoch nicht als Vereinsmitglied, sondern als Vertreter eines Fachverlags. Neben Wirtschafts-einrichtungen und Wirtschafts-forschungsinstituten stellen Verlage mit Angebotsständen einen Teil des Rahmenprogramms dar. Und so sind meine Anmerkungen in diesem und den Folge-Blogs stets die Sicht eines externen Teilnehmers.

Meine Motivation, meine Eindrücke aus Göttingen in Blogform darzulegen, ist darin begründet, dass diese Tagung anders war als die zuvor. In der Vergangenheit hatte ich mir oft gewünscht, dass die öffentliche Wahrnehmung der Tagung, der Inhalte sowie der Meinungen und Empfehlungen der wichtigsten Ökonomen im deutschsprachigen Raum viel größer sein könnte. Wirtschaftsexpertise und wirtschaftspolitische Handlungsempfehlungen könnten – so meine persönliche Meinung – in den VfS-Tagungen in einen Diskurs gehen und ihren Weg nach außen finden.

Und die Göttinger Tagung hatte einiges zu bieten:

  • Wahrnehmung durch Presse (satirische und ernste)
  • Verknüpfung von Wirtschaftsexpertise und Politik
  • Diskussionen über aktuelle (drängende) Themen
  • Diskurs unter den Vereinsmitgliedern

In den Folgeblogs werde ich auf einzelne Aspekte dieser Tagung – bzw. meine Wahrnehmung darüber, eingehen.

Die Wirtschaftsverlage nehmen traditionell an dieser Tagung teil. Für die UTB waren die Programmmacher Rainer Berger und Dr. Jürgen Schechler von UVK Lucius vor Ort, um sich neben den aktuellen thematischen Trends auch mit den bildungspolitischen Herausforderungen des Faches Wirtschaftswissenschaften zu befassen und mit anderen Experten auszutauschen.

Über den Autor

Jürgen Schechler Dr. Jürgen Schechler ist Programmleiter Wirtschaftswissenschaften. Er leitet das Redaktionsbüro von UVK Lucius in München für die UVK Verlagsgesellschaft mbH.

Be Sociable, Share!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.