Gold in der Wartestellung?

642089_original_R_B_by_Viktor Mildenberger_pixelio.deDerzeit geschieht nicht viel mit dem Goldpreis? Ist die Welle der Euphorie vorbei? Oder hat sich der Blick der Welt komplett verändert? Braucht die Welt kein Gold mehr? Haben die Zentralbanken eine jahrtausendealte Regel abgeschafft oder stehen wir vom Ausbruch einer neuen Goldwelle? 

Es scheint fast so, als würde Herr Dragi und seine Kollegen mit ihrer Strategie des billigen Geldes eine Lösung für die Fragen und Probleme der Zeit zu haben. Doch an sich täuscht diese Ruhe. Denn mit dem billigen Geld wird nichts geheilt und nichts erledigt (auch nicht mit Minuszinsen). Lediglich Zeit wird gewonnen. Zeit, welche die jeweiligen Volkswirtschaften zur Veränderung benötigen. Fatal wäre es jedoch, wenn diese Zeit nicht vollumfänglich genutzt werden würden. Daann wäre es verlorene, nicht gewonnene Zeit. Leider zeichnet sich dieser Trend, zumindest in Teilen, derzeit ab.

Das Gold wird seiner Funktion als Wertsicherungsinstrument folglich bald wieder nach kommen müssen. Das die Blase nicht wirklich vorhanden war, zeigt auch, wie schnell eine Stabilisierung im Markt eingetreten ist. Ein weiteres Indiz sind die Goldkäufe der Zentralbanken und finanzmarktichen Institutionen.

Indien hat den Importzoll für Gold angehoben. Auch das ist ein Zeichnen, dass hier staatliche Eingriffe stattfinden, um den Preis und das gehandelte Volumen für die breite Öffentlichkeit in eine gewisse Range zu führen. Doch ich bin kein Fan von Verschwörungstheorien. Ich denke, dieses Vorgehen ist zutiefst menschlich und normal. Es zeigt uns jedoch auch wie tief der Mensch mit Gold verbunden ist. Diese Verbindung ist vor allem emotional und in der Sozialisierung zu finden.

Wollen Sie mehr über DIE GIER NACH GOLD wissen? Dann empfehle ich Ihnen mein gleichnamiges Buch.

Quellen: Artikelbild: Viktor Mildenberger  / pixelio.de; Interview: BSTV

Über den Autor

Michael Bloss Michael Bloss ist Direktor der Commerzbank AG und des Europäischen Instituts für Financial Engineering und Derivateforschung (EIFD). Er lehrt an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt, Nürtingen-Geislingen und an der Vancouver Island University, BC.

Be Sociable, Share!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.