Neue Reihe bei utb: Basiswissen für die Vorlesung

BlogbildDie erste Vorlesung zu einem neuen Thema ist stets ein Sprung ins kalte Wasser, denn Studierende werden darin mit neuen Begriffen, Methoden und Denkweisen konfrontiert, die sie aus der Schule nicht kennen. Mit Blick auf die unterschiedlichen Lerngewohnheiten von Studierenden und den ungleichen Wissensstand bündelt utb in der neuen Reihe Brückenkurs – Was Sie vor Vorlesungsbeginn wissen sollten relevante Vorlesungsthemen der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre. Die Reihe legt einen besonderen Wert auf Verständlichkeit, eine einheitliche Didaktik, einen studentenfreundlichen Preis und das alles in einem kompakten Format.

Mehrere Lerneinheiten auf je 60 Seiten vermitteln einen ersten Einblick in die Teildisziplinen der Wirtschaftswissenschaften. Die Reihe richtet sich vorwiegend an Bachelor- und Nebenfachstudierende, die sich auf die Schnelle darauf vorbereiten wollen oder müssen, was im jeweiligen Fach von Ihnen erwartet wird. Die ersten vier, schon lieferbaren Titel beschäftigen sich mit den Themen Finanzierung, Bilanzierung, Statistik für Wirtschaftswissenschaften und Wissenschaftliches Arbeiten. Unbenannt-1

Alle Titel sind für 7,99 Euro im handlichen Format erhältlich. Pünktlich zur Vorbereitung für das Wintersemester veröffentlicht utb im Juli 10 weitere Brückenkurse. Die Themen sind Betriebswirtschaftslehre, Controlling, Kosten- und Leistungsrechnung, Makroökonomie, Marketing, Mikroökonomie, Personalwirtschaft, Projektmanagement, Außenwirtschaft und Informatik.

„Die ständigen Veränderungen im Lehrbuchmarkt und unsere jahrelange Erfahrung mit der Erstellung von Studienliteratur hat gezeigt, dass Lehrbücher kompakt, verständlich und überschaubar sein müssen“, begründet Dr. Jürgen Schechler, Programmleiter für Wirtschaft bei UVK Lucius für utb, das inhaltliche Konzept der Brückenkurse. „Zudem bieten wir bei utb für jede Studienphase ein adäquates Lehrbuch oder eine nützliche Lernhilfe. Nachdem vorlesungsbegleitende und prüfungsvorbereitende Bände bereits fester Bestandteil des Programms sind, schließen die Brückenkurse die letzte Lücke: Sie helfen den Studierenden, den Vorlesungsstoff von Beginn an, richtig zu verstehen und schnell einzuordnen. Letztlich erhöhen die Brückenkurse die Lerneffizienz einer jeden Vorlesung.“

Für diese Reihe wurde ein eigenes Konzept vom Verlag entwickelt, mit dem ein einheitlicher Aufbau und eine wiederkehrende Didaktik aller Brückenkurse sichergestellt werden. Definitionen, Beispiele, Kreuzworträtsel und Single-Choice-Tests mit Lösungen sind in jedem Heft Bestandteil. Die Reihe überzeugt aber auch äußerlich: alle Bücher erscheinen im einheitlichen utb-Design.

Alle Titel auf einen Blick finden Sie unter utb.de/mehr-wissen/brueckenkurs

Über den Autor

Susanne Engstle Susanne Engstle ist für die Marketing- und Presse-Arbeit des UVK Verlagsgs in München zuständig.

Be Sociable, Share!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.