Das Gefangenendilemma als Entscheidungshilfe

domino

Spiele vom Typ „Gefangenendilemma“ spielen in der BWL eine besondere Rolle und werden darum ausführlich vorgestellt. Es handelt sich um ein nicht-kooperatives Spiel mit zwei Personen, jeder entscheidet für sich und simultan und kann Vorteile auf Kosten des anderen erreichen. Aber es ist kein reines Nullsummenspiel, d. h. Kooperation könnte beiden Vorteile bringen, die Interessen sind nicht streng gegensätzlich. Es gibt Interessenharmonien und -konflikte gleichzeitig. Weiterlesen

Klatschen oder Klatsche

Nach dem Dreizufünf unserer Nationalmannschaft im Testspiel gegen die Schweiz reichen die Reaktionen in Medien-, Presse- und Stammtischkreisen von heftigen Beschimpfungen bis zur äußersten Gelassenheit. Welche Erkenntnisse würde ein Dirigent vor einer verpatzten Generalprobe ziehen? Was denkt sich ein Produktmanager, wenn ein neues Produkt mehr Reklamationen hervorruft als gedacht?

Im ersten Fall setzen die meisten auf den Aberglauben, nach dem nun eine gelungene Premiere folgt. Im zweiten Fall – so hofft die Verbraucherschar – muss nachgebessert werden. Im Fall der deutschen Elf wird es sicherlich eine Mischung aus diesen beiden Konsequenzmöglichkeiten geben. Es bleibt die Frage, ob sich die Ergebnisse des Tippspiels nun eher auf die pessimistische Seite verlagern. Wir dürfen gespannt sein. Hier geht es zum Tippspiel.