Ein Konzept nachhaltigen Handels

Die Aufmerksamkeit für den Fairen Handel hat in den vergangenen Jahren weiter an Bedeutung gewonnen. Auch die Vielfalt der Güter hat stark zugenommen. Doch macht Fair Trade ökonomisch Sinn und ist er langfristig wirklich nachhaltig? Die 3., vollständig überarbeitete Auflage des Buches Fair Trade. Ein Konzept nachhaltigen Handels von Michael von Hauff und Katja Claus vermittelt dem Leser die zentralen Argumentationslinien zu Fair Trade auf eine verständliche und übersichtliche Weise. Das Buch erscheint bei UVK. Weiterlesen

Respektvolle Mitarbeiterführung und Unternehmenskultur

(Pressemitteilung) Der Arbeitsmarkt in Deutschland befindet sich in einem spürbaren Wandel. Die „Generation Y“ legt bei der Berufswahl ihren Schwerpunkt kaum noch auf das Gehalt oder den Profit. Flexible Arbeitszeiten und besonders die Wertschätzung ihrer Arbeit stellen bei der Arbeitsplatzsuche wichtige Komponenten dar. Doch warum gewinnt der Faktor Wertschätzung immer mehr an Bedeutung und wie praktizieren ihn erfolgreiche Unternehmen? Was für Vorteile haben Unternehmen durch wertschätzende Führung? Andreas Otterbach und Corinna Wenig gehen in ihrem Buch Führend durch Wertschätzung diesen Fragen auf den Grund und geben wertvolle Hinweise, wie die Leser Führung durch Wertschätzung bestmöglich in ihr Unternehmen integrieren und noch erfolgreicher werden können. Das Buch erscheint bei UVK. Weiterlesen

Personalmanagement nachhaltig gestalten

Mitarbeiter sind für Unternehmen eine wichtige Ressource, denn ihre Leistungen tragen wesentlich zum wirtschaftlichen Erfolg bei. Aus diesem Grund setzen viele Firmen verstärkt auf ein nachhaltiges Personalmanagement. Das Buch Nachhaltiges Personalmanagement – Aktuelle Konzepte, Innovationen und Unternehmensentwicklung von Uta Kirschten bietet einen umfassenden Einstieg in die Themenbereiche eines nachhaltigen und innovationsorientierten Personalmanagements. Das Buch erscheint bei UVK Lucius/utb. Weiterlesen

Warum Rennradfahrer die erfolgreicheren Manager sind

Vom Praktikanten bis zum Vorstand – auf dem Rennrad trifft sich alles. Der stets selbsterzeugte Speed, mit dem man sich seinen eigenen Grenzen nahe bringt, aber auch das blinde Vertrauen, wenn man sich vollkommen auf ein neues Team verlässt, machen das Rennradfahren so einmalig.

Können wir nicht eine Vielzahl der Erfahrungen, die wir auf dem Rennrad erleben, eins zu eins auf Business-Situationen übertragen? Und würden wir nicht konsistentere Entscheidungen für uns und unsere Unternehmen treffen, wenn wir als Führungskraft in jeder Business-Situation das gleiche »Ganz-bei-uns-selbst-Gefühl« wie auf dem Rennrad hätten? Das Buch Der Rennrad-Flow: Warum Rennradfahrer die erfolgreicheren Manager sind von Julia Steiner ist ein Business-Ratgeber gepaart mit einem ergreifenden Rennrad-Spirit, der auf dem langjährigen Erfahrungsaustausch mit internationalen Führungskräften und Rennradenthusiasten beruht. Das Buch erscheint bei UVK. Weiterlesen

Schritt für Schritt zur Optimierung

Bild-Blog(Pressemitteilung) Viele Unternehmen erfüllen die Erwartungen ihrer Kunden nicht. Die Gründe dafür sind in der Regel auf Mängel in Systemen und Prozessen zurückzuführen. Im Praxishandbuch Prozessmanagement klärt Peter Posluschny darüber auf, wie durch die Ermittlung der Kundenanforderungen eine zielgerichtete Anpassung der Prozesse realisiert werden kann und dies zu einer permanenten Prozessmodellierung und -verbesserung führt. Der Titel erscheint bei UVK. Weiterlesen

Setzen, sechs! Risikomanagement in Deutschland

Unbenannt-2Vielen Unternehmen fehlt die Fähigkeit, professionelles Risikomanagement zu betreiben. Aus diesem Grund scheitern Projekte an Risiken, die zu spät entdeckt, ignoriert oder einfach nicht gesucht werden. Die Neuerscheinung Der Vorstand und sein Risikomanager von Werner Gleißner zeigt auf, was ein effektives Risikomanagement auszeichnet, warum viele Unternehmen es nicht umsetzen und wie Risikomanagement die Firmenergebnisse nachhaltig verbessern kann.

Weiterlesen

Vom Hörsaal auf den Chefsessel

9783825239435_KopieEndlich oben, endlich geschafft, endlich Chef/in. Für viele ist eine Führungs- und Leitungs-position ein zentrales Motiv, um überhaupt ein Studium anzufangen. Das konkrete Handwerks-zeug für eine erfolgreiche Führungskraft ist jedoch selten Gegenstand des Studiums oder der Ausbildung. Die Erfahrungen kommen meist mit der Aufgabe. Das Buch Vom Studenten zur erfolgreichen Führungskraft von Christof Seeger und Thomas Breyer-Mayländer bietet Studierenden ein kompaktes Übersichtswerk, das das Handwerkszeug für eine erfolgreiche Führungspraxis vermittelt und die Anforderungen an diese Rolle bewusst macht. Weiterlesen