Parks und Gärten: Mehr als touristische Mauerblümchen

Parks und Gärten waren lange Zeit touristische Mauerblümchen. Gegenwärtig erkennen aber immer mehr Zielgebiete dieses Potenzial. Das gilt auch für Urlauber, die in schnelllebigen Zeiten zunehmend nach Naturnähe, Muße und Entschleunigung suchen. Ob in Versailles, New York oder München – vielerorts zählen Parks und Gärten deshalb zu den touristischen Highlights. Albrecht Steinecke skizziert im ersten Buch der Tourism NOW-Reihe Tourismus, Parks und Gärten unterschiedliche Gartentypen – von mittelalterlichen Klostergärten über barocke Parkanlagen bis hin zu kommerziellen Gartenerlebniswelten. Weiterlesen

Bei Mutter Erde anschreiben

Auch 2012 werden wir alle unser Konto überziehen; früher als im vergangenen Jahr: Der Earth Overshoot Day kommt immer näher. Der 27. September 2011 war ein trauriger Meilenstein: Er markierte den Tag des Jahres 2011, von dem an der Bedarf der Weltbevölkerung nach natürlichen Ressourcen das für das gesamte Jahr zur Verfügung stehende Angebot überschritt.

„Das ist so, als wäre bereits jetzt unser Jahreseinkommen aufgebraucht und wir müssten den Rest des Jahres von unseren Ersparnissen leben“, Weiterlesen