Die besonderen Führungskompetenzen in Projekten

Die ureigenste Aufgabe eines Projektleiters liegt in der Führung des Projektteams.
Führung ist sehr umfassend. Die meisten Aufgaben, die einer Geschäftsführung auf der Ebene des gesamten Unternehmens zukommen, fallen im Projekt auch dem Projektleiter zu. An dieser Stelle wird deutlich, weshalb es manchmal für alle Beteiligten schwierig sein kann, wenn der „beste Fachspezialist“ zum Projektleiter ernannt wird. Wir haben gesehen, welches Kompetenzprofil ein erfolgreicher Projektleiter benötigt: Weiterlesen

Die anspruchsvolle Rolle des Projektleiters

Der Projektleiter konkretisiert, führt und steuert das Projekt. Er ist verantwortlich für die Erfüllung des Projektauftrags und damit für die Erreichung der Projektziele unter den gegebenen Rahmenbedingungen.
Insofern ist der Projektleiter verpflichtet, den Weiterlesen

Woher kommen die Projekte?

Der Projektauftraggeber
Grundsätzlich unterscheidet man interne und externe Auftraggeber. Externe Auftraggeber gibt es vor allem bei Kundenprojekten: Hier wird der Kunde als (externer) „Auftraggeber“, das Unternehmen, in dem das Projekt abläuft, als „Auftragnehmer“ bezeichnet. Weiterlesen

Was macht ein Projekt zum Projekt?

Die ultimativen 5 Merkmale eines Projekts

In der Literatur finden sich zahlreiche Versuche, den Begriff „Projekt“ zu definieren. Geht man auf den lateinischen Ursprung des Wortes zurück (proiectum = das nach vorn Geworfene), so werden bereits wesentliche Merkmale von Projekten sichtbar. Heute werden in wissenschaftlichen Publikationen v.a. folgende Projektmerkmale hervorgehoben: Zielvorgabe, zeitliche Befristung, Neuartigkeit, Einmaligkeit, Komplexität, spezifische Organisation. Weiterlesen

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort: Der Projektcontroller als wichtiger Dienstleister

Der Begriff des Controlling ist in der betriebswirtschaftlichen Literatur recht weit gefasst. Dem Controlling werden i.d.R. vier Funktionen zugesprochen:

  • Informationsversorgungsfunktion: Aus dieser Sicht steht die Beschaffung und Aufbereitung von Informationen für das Management im Vordergrund.
  • Koordinationsfunktion: Diese Perspektive stellt die Koordination der verschiedenen Führungssubsysteme, insbesondere aber Weiterlesen

Wie man ein projektorientiertes Unternehmen entwickelt

Unten dargestellte Abbildung zeigt es deutlich, es handelt es sich beim projektorientierten Unternehmen um den vorläufig letzten Schritt des Entwicklungskontinuums des Projektmanagements. Diese Entwicklung zu einem projektorientierten Unternehmen stellt eine adäquate unternehmerische Antwort auf eine Situation mit sehr hoher Umfeld- und Unternehmensdynamik und einem hohen Anteil von Projekten am Gesamtgeschäft dar. Weiterlesen

Projektmanagement im Wandel

In der Geschichte der Menschheit spielen Aufgaben, die den Charakter von Projekten annehmen, eine beachtliche Rolle. Zu nennen sind z.B. der Bau der Pyramiden oder des Suez-Kanals, die Bekämpfung von Krankheiten oder die Organisation einer Friedenskonferenz.

In den vergangenen Jahrzehnten hatten insbesondere technisch ausgerichtete Infrastrukturprojekte, wie der Bau von Staudämmen und Straßen, Bedeutung erlangt. Mit den Raumfahrtprogrammen rückte das Projektmanagement dann endgültig in die Nähe der industriellen Entwicklung und Fertigung. Weiterlesen

Der Plan der Pläne

Der Projektstrukturplan dient somit als Grundlage für alle weiteren Pläne und wird daher auch als „Plan der Pläne“ bezeichnet. Ein Projektstrukturplan soll

  • eine gute Übersicht über das Projekt in seiner Gesamtheit und über die Einzelaufgaben ermöglichen,
  • die Vollständigkeit der Einzelaufgaben sicherstellen,
  • als Grundlage für die Arbeitsteilung im Projekt dienen, indem Arbeitspakete definiert werden, die sich an einen eindeutig Verantwortlichen delegieren lassen und
  • die Basis für die notwendige Koordination bei Schnittstellen zwischen den Arbeitspaketen bilden.

Das neue Googlebuch
Welche Arten von Projektstrukturpläne gibt Weiterlesen