Gesundheitsverhalten durch Marketing und Kommunikation positiv beeinflussen

Ungesunde Lifestyle-Faktoren wie zum Beispiel Rauchen, Bewegungsmangel oder Fehlernährung sind verantwortlich für den Anstieg chronisch-degenerativer Erkrankungen. Prävention und Gesundheitsförderung gewinnt daher zunehmend an Bedeutung. Um ihre Wirksamkeit überhaupt entfalten zu können, müssen Präventionsmaßnahmen beworben, bekannt gemacht und Teilnehmer gewonnen werden. Die Neuerscheinung Präventionsmarketing. Ziel- und Risikogruppen gewinnen und motivieren von Viviane Scherenberg beleuchtet anschaulich und praxisorientiert die Hintergründe, Möglichkeiten und Anwendungsfelder des Präventionsmarketings – angefangen von der zielgruppenspezifischen Konzeption bis hin zur Evaluation. Das Buch erscheint bei UVK Lucius/utb. Weiterlesen

Nominiert: getAbstract International Book Award 2016

Wir freueUnbenannt-1n uns: Der UVK-Titel Der Vorstand und sein Risikomanager von Werner Gleißner ist für den getAbstract International Book Award 2016 nominiert. Die Preisverleihung findet am 19. Oktober 2016 auf der Frankfurter Buchmesse statt. Weiterlesen

Setzen, sechs! Risikomanagement in Deutschland

Unbenannt-2Vielen Unternehmen fehlt die Fähigkeit, professionelles Risikomanagement zu betreiben. Aus diesem Grund scheitern Projekte an Risiken, die zu spät entdeckt, ignoriert oder einfach nicht gesucht werden. Die Neuerscheinung Der Vorstand und sein Risikomanager von Werner Gleißner zeigt auf, was ein effektives Risikomanagement auszeichnet, warum viele Unternehmen es nicht umsetzen und wie Risikomanagement die Firmenergebnisse nachhaltig verbessern kann.

Weiterlesen

Risiken messen und steuern

9783825285722_RGB_kleinNaturkatastrophen, Preisschwankungen, Zahlungs-ausfälle – Unternehmen sind heute mehr denn je mit einer Vielzahl von Risiken konfrontiert. Neben der Frage wie mögliche Verluste vermindert werden können ist auch die Analyse von potentiellen positiven Ereignissen –  also Chancen – von großer
Bedeutung. Deshalb ist ein aktives Risikomanagement ein zentrales Element einer modernen Unternehmensführung. Die Neuerscheinung Risikomanagement von Kirsten Wüst gibt einen kompakten Einblick in die Grundlagen und stellt anschaulich und leicht verständlich Methoden zur Quantifizierung vor. Weiterlesen

Und es schwankt doch!

CFE DBAG Hintergrund„Tamensi movetur!“ – „Und Sie bewegt sich doch“ – Diese Worte werden Galileo Galilei in den Mund gelegt, als er das Inquisitionsgericht verlassen haben soll. Ob Wahrheit oder Legende, ein bedeutender Satz ist es allemal. Und er ist auch auf Gold anwendbar. Viele Anleger glauben zwar, Gold würde fast keine Schwankungen aufweisen, aber das ist ebenfalls eine Legende.  Weiterlesen

Behavioral Finance – längst reif für die Lehre

Die verhaltenswissenschaftliche Forschung hat in den letzten 30 Jahren zahlreiche Ergebnisse hervorgebracht, wonach wir uns auch bei Finanzentscheidungen anstatt von streng rationalen Beweggründen vielmehr von unseren Emotionen oder vereinfachenden Faustregeln leiten lassen. Daniel Kahneman, einer der bekanntesten Forscher auf dem Gebiet der Behavioral Finance, erhielt den Nobelpreis für seine Erkenntnisse über Finanzentscheidungen unter Unsicherheit. Und es zeigte sich mit Hilfe von Kernspintomographen, dass bei Finanzentscheidungen oftmals das Kleinhirn der aktivste Teil des Gehirns ist – dieses verbindet uns evolutionsgeschichtlich z.B. mit den Reptilien. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass unser Gehirn gelegentlich Abkürzungen in Kauf nimmt, um schneller eine Entscheidung fällen zu können.

Das neue Googlebuch
Die Behavioral Finance basiert auf der Erkenntnis, dass die Markteilnehmer aufgrund psychischer, mentaler und neuronaler Beschränkungen nur zu einem begrenzt rationalen Verhalten gemessen an der Erwartungsnutzentheorie fähig sind. Weiterlesen

Was ist eigentlich Risiko?

Was ist eigentlich das Maß für Risiko? Ist Risiko überhaupt quantifizierbar? Oder nur ein „Bauchgefühl“? Weiterlesen

Einfluss des Goldbergbaus auf die Umwelt

In seinem Buch Die Gier nach Gold beleuchtet Michael Bloss alle denkbaren Facetten des Edelmetalls. Hierzu gehört auch Umweltfragen:

Immer wieder werden in den Medien die massiven Einflüsse aufdie Umwelt durch den Goldbergbau und das sonstige Minentreiben thematisiert. Wie gravierend diese sind, zeigen erschreckende Statistiken von Umweltorganisationen auf. Dies hat dazugeführt, dass sich die Minenindustrie Alternativen überlegen musste. Denn gerade die Aufbereitungsverfahren, in welchen Cyanid, Quecksilber und andere Schwermetalle Verwendung finden und somit freigesetzt werden, sind durch technische Verbesserungen effizienter und umweltfreundlicher geworden. Weiterlesen