Urlaub auf hoher See: Fluch oder Segen?

(Pressemitteilung) Immer mehr Menschen wollen ihre Reisen an Bord von Kreuzfahrtschiffen verbringen: 25,8 Millionen Urlauber waren es 2017 weltweit, so die Schätzungen des internationalen Kreuzfahrtverbands CLIA. Zugleich stehen
Kreuzfahrten in der Diskussion: Umweltschutzorganisationen kritisieren die großen ökologischen Belastungen, internationale Arbeitsorganisationen und nationale Gewerkschaften bemängeln die harten Arbeitsbedingungen an Bord und die Zielgebiete beklagen, dass sie nur in geringem Maße von der Nachfrage der Kreuzfahrttouristen
profitieren und unter den massenhaften Besucherströmen leiden. Das Buch Kreuzfahrttourismus von Albrecht Steinecke führt in das Themengebiet ein und erläutert die touristischen Merkmale sowie den Markt und die Zielgebiete – von der Karibik bis zur Antarktis.Das Buch erscheint bei UVK Lucius/utb. Weiterlesen

Unternehmen in der Verantwortung: Einige typische Leitbildaussagen

Im Rahmen der Unternehmensethik setzen sich Unternehmen Leitbilder. Diese folgen bestimmten Grundsätzen. Folgende Grundsätze sind typisch:

Weiterlesen

Wo ist die Ethik?

 „Erst kommt das Fressen, dann die Moral.“

Dieses Zitat aus der Dreigroschenoper von Berthold Brecht passt auch in unserer heutigen Zeit perfekt. Die Goldproduktion ist seit jeher ein ethisch sehr umstrittenes Gewerbe. Doch in den vergangen Wochen schockten immer wieder Horrormeldungen von Gewaltübergriffen die westliche Welt. Gerade in Peru ist der Kampf ums Gold in Weiterlesen

Einfluss des Goldbergbaus auf die Umwelt

In seinem Buch Die Gier nach Gold beleuchtet Michael Bloss alle denkbaren Facetten des Edelmetalls. Hierzu gehört auch Umweltfragen:

Immer wieder werden in den Medien die massiven Einflüsse aufdie Umwelt durch den Goldbergbau und das sonstige Minentreiben thematisiert. Wie gravierend diese sind, zeigen erschreckende Statistiken von Umweltorganisationen auf. Dies hat dazugeführt, dass sich die Minenindustrie Alternativen überlegen musste. Denn gerade die Aufbereitungsverfahren, in welchen Cyanid, Quecksilber und andere Schwermetalle Verwendung finden und somit freigesetzt werden, sind durch technische Verbesserungen effizienter und umweltfreundlicher geworden. Weiterlesen

Alternativer Nobelpreis

Eine Würdigung der stillen Helden: Der Right Livelihood Award (RLA, „Preis für die richtige Lebensweise“), auch als Alternativer Nobelpreis bekannt, ist eine Auszeichnung „für die Gestaltung einer besseren Welt“.

Er wird jährlich von der Stiftung Right Livelihood Award Foundation vergeben und durch Spenden finanziert. Er ehrt Menschen und Initiativen, die Lösungen für die dringendsten Probleme unserer Zeit finden und erfolgreich umsetzen. Weiterlesen

Die Welt ist bunt

Charta der Vielfalt

In der multikulturellen Weltgesellschaft treffen die Bedürfnisse von Menschen unterschiedlichster ethischer, religiöser, sprachlicher oder geographischer Herkunft aufeinander. Die Globalisierung bringt durch ihre Homogenisierungstendenzen biologische und kulturelle Vielfalt unter Druck. Während erste in Form des Thema Biodiversität noch um Weiterlesen

Nachhaltigkeitsprojekte der UNO

Hier eine Liste der wichtigsten Nachhaltigkeitsprojekte der UNO. Auszug aus dem neuen Nahhaltigkeitsbuch von Iris Pufé. Weiterlesen

Umweltverschmutzung kostet nichts

Externalisierung ist der wirtschaftswissenschaftliche Begriff für die Abwälzung von Kosten oder Schäden auf die Allgemeinheit bzw. die Umwelt:

Wenn ein Öltanker in Küstennähe auf Grund läuft und 800 Millionen Liter Öl, wie im Falle von der Explosion der BP-Ölbohrplattform Deepwater Horizon, ins Wasser, an Strände und die Küste gelangen, bringt das einen Wachstumsschub für die Wirtschaft mit sich: Spezialeinheiten von Umwelttechnikern müssen ausrücken, das Öl chemisch gebunden, verseuchter Sand abgegraben und abtransportiert werden. Die Umweltkatastrophe schafft Nachfrage nach Gütern und Dienstleistungen. Weiterlesen